Ein Seifenstück aus recyceltem Kunststoff

Ist es dir schon im Regal aufgefallen? Es ist nahezu unmöglich, sie nicht zu sehen: die frische Seepje-Flasche in Form eines Seifenstücks. Und als Rohstoff dient Kunststoffabfall aus der Umgebung unserer Abfüllanlage! Die beste Wahl, denn dadurch belasten wir die Umwelt so wenig wie möglich. 2019 haben wir so ca. 39.864 kg Kunststoff wiederverwertet. Das ist ungefähr so viel wie eine Millionen Plastiktüten!

Das Design

Als eine der ersten Wasch- und Putzmarken nutzen wir überwiegend recyceltes Material, um genau zu sein: 97 %. Es war nicht einfach, 2017 einen Produzenten zu finden, der sich dies traute! Trotzdem ist es uns gelungen und wir konnten dadurch den Weg für viele Produzenten in unserer Branche ebnen, um ebenfalls mit recyceltem Kunststoff zu arbeiten. Und darauf sind wir stolz!

In Kooperation mit niederländischen Marken- und Designagenturen entwickelten wir das Design unseres ausdrucksstarken Seepje-Seifenstücks. Und dieses Seifenstück ist effizient: Dank der Form passt viel Inhalt ins Regal, in einen Karton und auf eine Palette.

 

Jasper von Seepje:

Unsere Verpackung muss nicht nur nachhaltig und effizient sein, sie soll auch einfach anzuwenden sein, damit das Waschen und Putzen Spaß macht. Außerdem möchten wir, dass sie besonders attraktiv aussieht. Reine Schönheit von innen und von außen! Inzwischen wurde die Verpackung wegen ihrer Nachhaltigkeit und Ausstrahlung mit mehreren internationalen Verpackungspreisen ausgezeichnet.

Mehr erfahren:

  • Und so entsteht die Verpackung…

    Der abgegebene Kunststoff wird getrennt und dann zu Granulat (das sind kleine Körnchen) verarbeitet. Diese Körnchen werden verschmolzen und mit 3 % Farbe versehen, was der Flasche ihre frische Ausstrahlung gibt. Danach wird das Material in die Form des Seifenstücks geblasen.

  • Nachfüllpackungen

    Wie sieht es mit Nachfüllungen aus? Im Moment finden wir eine Nachfüllung in Form eines Beutels noch nicht benutzerfreundlich genug. Außerdem sind diese Beutel nicht oder kaum recycelbar. Auch große Flaschen, die man in kleinere umgießen kann, liefern reell betrachtet wenig Mehrwert. Umso größer die Flasche, umso mehr Material brauchst du nämlich, damit sie formfest wird. Unterm Strich gewinnen wir dadurch also nicht viel. Hast du andere Anregungen? Lass es uns wissen! Gemeinsam waschen wir die Welt sauberer und schöner.

  • Sauberere und schönere Welt

    Unsere aktuellen Produkte und Preise sind das Resultat einer sorgfältigen Abwägung zwischen Nachhaltigkeit und sozialem Impact und einem bezahlbaren und effektiven Produkt. Wir möchten, dass es allen mit unseren Produkten besser geht und wir sind davon überzeugt, dass dies möglich ist. Dir, uns und dem Handel, der Umwelt, den Schalenbauern in Nepal und Indien, den Helden in den sozialen Werkstätten … Wir sorgen gemeinsam dafür, dass Waschen und Putzen wieder Spaß macht, für alle Beteiligten und die Umwelt!

Ist dein Seepje leer?

Das Material kann wiederverwertet werden, also einfach recyceln! Unsere Papierbanderole wird ohne Kleber angebracht und kann separat recycelt werden, sodass unsere Flasche die Umwelt im Recyclingprozess so wenig wie möglich belastet. Die Flasche gehört in den Kunststoffabfall, die Banderole fühlt sich beim Altpapier wohl. Ein gutes Recyclingsystem ist übrigens nicht allein unsere Aufgabe. Auch die Seepje-Fans und die Gemeinden, die für die Einsammlung verantwortlich sind, müssen mitmachen. Können wir auf dich zählen?

Du brauchst deine leere Flasche natürlich nicht unbedingt in den Kunststoffabfall zu geben … Du kannst sie auch selber upcyceln! Was hältst du von einer Vase, einer Nikolausüberraschung oder einem Vogelhäuschen? Mehr Inspirationen findest du auf:

#seepjekunst

Teile deine #seepjekunst

Een brief van Seepje

Nieuwe producten, acties en wastips: Melanie houdt je maandelijks op de hoogte!

Du willst unseren Newsletter für echte Waschchampions und 10% Rabatt auf eine Webshop-Bestellung erhalten? Melde dich jetzt an!

Ja Vielleicht später

Neue Produkte, Angebote und Waschtipps: Wir halten dich monatlich auf dem Laufenden!

Vielleicht später